Allgemein

#Writingfriday

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe gerade ein bisschen Zeit und weil mein Blog so leer aussieht, dachte ich, dass ich heute mal bei Elizzys Writing Friday mitmache.

Ich habe mir die Aufgaben für Jänner mal angeschaut und kann mich ehrlich gesagt nicht richtig entscheiden. Ich glaube aber, dass der Brief an mein 15-jähriges Ich ganz gut werden könnte. 🙂

free-vector-watercolor-paint-streaks

Hallo, M!

Und damit fängt es schon an. Hatten die Kleinen denn überhaupt schon diese ein-Buchstaben-Phase? Nennt man dich denn überhaupt schon M? Ich muss zugeben, dass meine Erinnerungen an dich etwas schwammig sind.
Ich schreibe dir diesen Brief, weil ich weiß, dass du unglaublich gerne Briefe bekommst und ich mir gut vorstellen kann, dass du vielleicht gerade jetzt ein paar positive Worte brauchen könntest.
Mir ist nämlich gerade eingefallen, was vor zehn Jahren so los war. Du hast gerade die Schule gewechselt und ich kann mir gut vorstellen, dass du es jetzt ein wenig schwer hast.
Lass mich dir gleich etwas Gutes sagen: Dich am zweiten Schultag stur noch einmal auf den gleichen Platz zu setzen und nicht noch einmal aufzustehen, egal ob die Leute neben dir völlig unbekannt waren, war die beste Entscheidung, die du jemals getroffen hast. Sehr gut gemacht. Das Mädchen, das da jetzt neben dir sitzt, wird auch in zehn Jahren noch deine beste Freundin sein und wenn wir Glück haben, wird das auch noch Jahrzehnte so bleiben. Ihr werdet die besten Gespräche führen und Glück und Herzschmerz teilen und du kannst dich darauf verlassen, dass sie mit Schokolade und Sekt vor deiner Tür steht, wenn du es brauchst. Ich weiß, dass du Menschen nicht leicht vertraust, aber ich kann dir garantieren, dass du es in diesem Fall niemals bereuen wirst.

Was kann ich dir noch erzählen, ohne ein grässliches Zeitparadox hervorzurufen?

Nun, alles wird besser. Du wirst auch die harten Zeiten durchstehen, das verspreche ich dir. Ich bin nun zehn Jahre älter als du und ich kann dir sagen, dass ich niemals so zufrieden und glücklich war. Im Rückblick sieht immer alles viel einfacher aus, als es war, das weiß ich. Aber ich wünsche dir, dass du durchhältst und dir dein Leben so gut wie möglich machst. Das ist nämlich etwas, das du meines Wissens erst lernen musst. Dass du nicht warten kannst, dass jemand etwas für dich tut oder dich glücklich macht. Dafür musst du schon selbst sorgen.

Außerdem ein kleiner Hinweis: Etwas, das ich seltsamerweise viel zu spät erkannt und verinnerlicht habe ist, dass es egal ist, wenn Leute dich für seltsam halten. Gib nichts darauf. Denn wenn Leute dich als seltsam bezeichnen, bedeutet das nur, dass sie nicht verstehen wie du denkst. Das ist okay. Mach dir darüber keine Sorgen.

Wenn ich noch eine Bitte an dich richten darf: Ich weiß, dass es vermutlich nichts bringt, wenn ich dir das jetzt sage, weil es schließlich schon passiert ist, aber es wäre klug, wenn du in der Schule mehr aktiv mitlernst. Verlass dich nicht auf dein phänomenales Gedächtnis und lass dir von niemandem sagen, dass du das schon schaffen wirst. Lern mit! Wenn du aktiv auf deine Tests lernst, dann wirst du weniger Stress und Zweifel haben.
Lernen ist außerdem eines der schönsten Dinge allerzeiten. Neue Dinge zu lernen, neue Anfänge zu machen – das Gefühl wird durch nichts überboten.

Ich wünsche dir Selbstvertrauen und Stärke und ein gutes Leben. Mach etwas daraus und mach dir nicht zu viele Sorgen. Das ist einfach gesagt, ich weiß. Ich wollte diesen Brief nur mit etwas positivem Zuspruch beenden. Du wirst das schaffen. Die ganze Welt liegt noch vor dir und auch wenn die Zukunft manchmal nicht so rosig aussieht, kannst du dich auf mich verlassen, wenn ich dir sage, dass dein Leben im Großen und Ganzen toll wird. Du kannst dich darauf freuen.

Alles Liebe, M

free-vector-watercolor-paint-streaks

Zu kitschig? Dieser Brief ist jetzt doch viel persönlicher und ernster geworden als ich gedacht hätte. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie ein Gespräch mit meinem jüngeren Selbst ablaufen würde. Könnt ihr euch noch viel von eurem 15-jährigen Ich erinnern? Was habt ihr getan? Was waren eure Wünsche und Ziele? Das ist irgendwie richtig interessant. Vielen Dank für dieses Thema, liebe Lizzy! 🙂

Werbeanzeigen

8 Kommentare zu „#Writingfriday

  1. Huhu! 🙂
    Einen tollen Brief, den du da geschrieben hast. Hach, was gäb ich nich drum, meinem jüngeren Ich zuzurufen, in der Schule aktiver zu sein. Dann hätten wir hinterher bei der Abiprüfung nicht so schwitzen müssen. Aber wie sagt man so schön hinterher ist man immer schlauer. 😀
    Schön, dass du mitmachst!

    Liebste Grüße,
    Gabriela

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu,

    ein toller Brief und gar nicht kitschig. Es macht richtig Freude zu lesen, dass du mit deiner Sitznachbarin immer noch so gut befreundet bist. Ich habe in dem Alter auch die Schule gewechselt und weiß sehr gut, dass das ganz schön beängstigend sein, aber ich habe es nicht bereut.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Alles Liebe,
    Elisa von Versgeflüster

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Elisa!
      Danke für deine lieben Worte. 🙂
      Ja, ich bin ziemlich froh um diese Freundschaft und würde sie um nichts in der Welt missen wollen. Das mit dem Schulwechsel war zwar nicht leicht – das ist es nie, fürchte ich – und vielleicht wäre mein Schulalltag nicht so stressig gewesen, wenn ich es nicht getan hätte, aber im Großen und Ganzen bin ich dann doch froh darum. 🙂
      LG, m

      Gefällt mir

Lust auf ein nettes Gespräch? ( (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s