Allgemein

Montagsfrage

montagsfrage_banner

Hallo, meine Lieben!

Kennt ihr das, wenn der Geist wach, aber der Körper müde ist? So geht es mir momentan. Ich habe argen Muskelkater vom Wochenende und bin hundemüde, aber ich bin gleichzeitig sehr glücklich und zufrieden und gut gelaunt. Wenn ich nur nicht dauernd gähnen müsste. *gähn*

Naja, aber egal wie müde, für eine Montagsfrage vom Buchfresserchen habe ich immer Zeit und Laune. Die heutige Frage lautet:

Gibt es ein Buch, das du früher richtig gerne hattest, inzwischen aber nicht mehr?

Gute Frage, Svenja. Ich könnte jetzt zwar wie die meisten sicher auch Twilight nennen, aber ich muss zugeben, dass ich nur den ersten Teil der Reihe gelesen habe und das liegt jetzt auch schon wieder einige Zeit zurück, dass ich leider gar nicht mehr weiß, wie es mir damals gefallen hat und welche Eindrücke ich damals gewonnen habe. Mochte ich Bella? Mochte ich Edward? Dazu müsste ich wohl meine Rezension raussuchen. Wer weiß außerdem, ob ich das Buch heute noch mögen würde.

Ich bin generell ein wenig kritischer geworden, denke ich. Ich denke mehr nach. Manche Genres langweilen mich in der Zwischenzeit oder werden nur gelesen, weil ich nicht zu viel darüber nachdenken muss. Generell bin ich momentan ein wenig heikel. Ich hab im Mai noch kein Buch beendet, weil mir keines wirklich zusagt. Das wird hoffentlich noch.

Mal abgesehen von dieser allgemeinen Aussage fällt mir jetzt (leider) kein Buch ein, das mir früher sehr gefallen hat und mich heute nicht mehr anspricht.

Wie ist das bei euch? Habt ihr Bücher, die ihr früher richtig gerne hattet und die euch jetzt nicht mehr zusagen? 

Advertisements

13 Kommentare zu „Montagsfrage

    1. Hm, also ich würde mich selber nie als Fan der Reihe bezeichnen. Ich musste mir damals alle Filme hintereinander in einem Marathon mit meinen Freundinnen anschauen und bin heute noch geschädigt. Ich find’s aber auch interessant. Als das Buch rauskam war’s vielleicht noch romantisch.
      Außerdem war dieses Mensch+Übernatürlicher=verbotene-aber-total-echte-Liebe damals ja was ganz Neues oder wurde zumindest richtig populär. Heute gibt’s ja so viel davon, dass man damit Wolkenkratzer bauen könnte ohne ein Buch zweimal herzunehmen. Jetzt ist das Buch auch schon 10 Jahre draußen und die, die es damals verschlugen haben, sind jetzt erwachsen und haben Erfahrungen mit der Liebe im echten Leben gemacht. Inzwischen wissen die, dass das alles so nicht funktioniert.
      Außerdem glaube ich, dass in Zeiten, in denen die psychische Gesundheit so im Fokus liegt, „Selfcare“ einfach ernster genommen wird und Bellas Abhängigkeit von Edward deshalb in ein ganz anderes Licht rückt.🤔
      LG, m

      Gefällt 3 Personen

      1. Hm, da kenn‘ ich mich jetzt nicht so aus. Ich will den LeserInnen dieser Bücher jetzt nicht unterstellen, dass sie alle sexuell frustriert sind. Vielleicht suchen die aber alle nach einer neuen Art von Nervenkitzel. Krimis und Psychothriller gibt es ja jetzt auch schon wie Sand am Meer und auch die werden sich immer ähnlicher. Vielleicht geht man zu diesem „verbotenen“ Genre über, weil einen selbst Krimis nicht mehr überraschen können. Wir werden abgehärtet. Oder Pornos werden langsam salonfähig. Stimmt vermutlich sogar.

        Gefällt 1 Person

      2. Das würde dann auch erklären, warum man damals Bella und Edward trotz ihrer Abhängigkeit und trotz seines gruseligen Stalkerverhaltens toll fand. Unerfahrenheit bzw Unwissenheit. Wobei sich mir da natürlich die Frage stellt, warum sie überhaupt so etwas geschrieben hat. Aber vielleicht war sie damals selber noch jung und unwissend. Vielleicht sind wir das auch noch. Wer weiß das schon. Es bringt uns auf jeden Fall wieder zu dem Punkt zurück, dass es wohl am Alter liegt, dass man die Bücher heute nicht mehr so toll findet wie damals. 😉

        Gefällt 1 Person

  1. Huhu 🙂
    Jap, das ist es: „Ich bin generell ein wenig kritischer geworden“. Ich glaube, da liegt die Krux. Bücher werden ja nicht schlecht mit den Jahren (zum Glück!), die Leser_innen ändern sich nur. Ansprüche und Maßstäbe verschieben sich, Qualität wird neu definiert. Ich halte das für einen ganz natürlichen Prozess, der zum Erwachsenwerden (ugh, böses Wort, wo ist Peter Pan, wenn man ihn braucht?) dazu gehört. Wenn ich so zurückdenke, fällt mir kein Buch ein, dass ich früher mochte und heute schlecht finde, aber es gibt viele Details, die mich einfach nur den Kopf schütteln lassen, weil ich sie damals übersehen oder unkritisch hingenommen habe. Ich freue mich über meine Entwicklung und bin den Büchern, die mir auf meinem Weg begegnet sind, eher dankbar, statt sie zu verfluchen. 😉
    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt mir

    1. Hallo, Elli!
      Ja, das ist vermutlich die Erklärung. Schon erstaunlich wie tiefgründig die Montagsfrage werden kann. 😉 Mit dem Erwachsenwerden nehm ich es jetzt nicht zu genau – keine Angst, Peter! – aber ich bewundere meine Fähigkeit weiter sehen zu können. Im übertragenen Sinn gesprochen. 🙂
      LG, m

      Gefällt 1 Person

  2. Hach ja, Twilight… Bevor der extreme Moviehype begann und überall Vampire und Werwölfe aufgetaucht sind, fand ich die Bücher echt mal ganz nett. Sie waren simpel und eine absolut willkommene Ablenkung. Damals hab ich alle vier verschlungen und sie auch für gut befunden. Heute würde ich dieses Urteil eher nicht mehr fällen. Erstens, weil mir die Bücher heute zu simpel wären und zweitens, weil die Filme es echt versaut haben. Nein zu glitzernden Vampiren^^

    Liebste Grüße & eine erfolgreiche Woche,
    Smarty

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Smarty!
      Heute kann ich es wirklich nicht mehr sagen. Ich hab sie damals nicht gelesen, Ich weiß auch nicht, ob es heute noch so leicht wäre, da unvoreingenommen dran zu gehen. Die Reihe ist berühmt genug, dass man einfach überall Meinungen dazu aufschnappt, vor allen Dingen, wenn man sich in der Szene rumtreibt. 😉
      LG, m

      Gefällt mir

      1. Hey 🙂
        Du hast nichts überragendes verpasst xD Da muss ich dir zustimmen, wobei man inzwischen selten noch was Positives hört. Meist sind es eher negative Bemerkungen. (case in point: my comment ;D)
        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

Lust auf ein nettes Gespräch?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s