Allgemein

Rezension „Das Mädchen, das Geschichten fängt“

img_1200

Titel: Das Mädchen, das Geschichten fängt
Originaltitel: The archived
Autor: Victoria Schwab
Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 432
ISBN: 978-3-453-41033-6
Format: Brochiert

Inhalt: Nach dem Tod ihres Bruders zieht Mac mit ihren Eltern in eine andere Stadt. Doch vor den Erinnerungen kann niemand weglaufen – schon gar nicht Mac. Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Wächterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Chroniken zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen…

Meinung: „Das Mädchen, das Geschichten fängt“ ist anders als ich es mir vorgestellt habe. Düsterer. Trauriger. Ernsthafter. Aber natürlich kann ein Buch, das von Toten handelt, nicht so fröhlich sein, wie es das Cover und der Titel des Buches vermuten lassen würde.

Erst als ich mich nach dem Lesen näher mit dem Buch beschäftigt habe, ist mir aufgegangen, dass die Autorin Victoria Schwab durch ihre Bücher „A darker shade of magic“ und „This savage song“ bereits einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad erreicht hat, was vollkommen an mir vorbei gegangen ist. „Das Mädchen, das Geschichten fängt“ ist allerdings der Köder, der mich in die Falle gelockt hat. Ich werde mich also liebend gerne an andere Bücher von Victoria Schwab heranmachen.

Nicht nur der erstaunlich poetische Schreibstil hat mich begeistert – es waren vor allen Dingen die Ideen, die mich fasziniert haben. Die Vorstellung, dass die Lebensgeschichte eines Menschen nach dessen Tod in einer riesigen Bibliothek voller Körper abgelegt wird, ist auf der einen Seite befremdlich und gruselig. Auf der anderen Seite weckt sie in mir eine Art morbider Neugierde und ich hätte mir gewünscht noch mehr über diese Art von „Jenseits“ zu erfahren. Es war interessant zu entdecken, wie Victoria Schwab sensible Themen wie Tod und Verlust aufarbeitet, ohne sie lächerlich oder überzogen wirken zu lassen.

Bei den Charakteren war Wes mit seiner Lebendigkeit und seinem flapsigen Charme ganz klar mein Liebling. Er hatte etwas Welpenhaftes an sich und war mir sehr sympatisch. Mac ist eine sehr ernsthafte Protagonistin, was bei ihrer Vergangenheit und ihrer Tätigkeit kein Wunder ist. Sie hatte nicht dieses Schmachtende, Naive, das einem bei YA-Romanen schnell auf die Nerven gehen kann. Für meinen Geschmack wurde sie ein wenig zu schnell handgreiflich, aber wenn man den Schlafentzug und den ganzen psychischen Ballast bedenkt, den sie mit sich rumschleppt, ist das auch noch nachvollziehbar.

Wie alles miteinander zusammenhängt, wer der Bösewicht ist und welche geheimen Komplizen sich wo verstecken, war mir relativ schnell klar. Ich hatte die Hinweise, die die Autorin hinterlassen hat, weit schneller entschlüsselt als die Charaktere und so konnte mich nichts besonders überraschen, was ich schade fand, aber nichts mit der Intelligenz der Figuren zu tun hatte.

Alles in allem ist „Das Mädchen, das Geschichten fängt“ ein interessantes, kluges Fantasy-Buch, das sich auf seine eigene Art mit Tod und Verlust auseinandersetzt. Ich habe mich auf jeden Fall schon mal mit dem Stil der Autorin angefreundet und finde es schade, dass der zweite Teil der Reihe nicht ins Deutsche übersetzt worden ist. Probiert das Buch doch mal aus.

 

Advertisements

9 Kommentare zu „Rezension „Das Mädchen, das Geschichten fängt“

  1. Hallo liebste m 😉
    Kann es sein, dass dies so ein Buch ist, bei dem die Lesestimmung genau passen sollte ?
    Irgendwie habe ich dieses Gefühl und das bezieht sich nicht auf die Vorhersehbarkeit.
    Wie auch immer, deine Rezi spricht mich an, obwohl ich bisher an dem Buch vorbeigewackelt bin.
    Ich hoffe, dir geht es gut ?!!
    Sei mir ganz lieb gegrüßt, Hibi

    Gefällt 1 Person

Lust auf ein nettes Gespräch?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s