Allgemein · Rezensionen

Rezension „Heaven – Stadt der Feen“

image

Titel: Heaven – Stadt der Feen
Autor: Christoph Marzi
Verlag: Arena
Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 360
ISBN: 978-3-401-50221-2
Format: Taschenbuch

Inhalt:  Als Gehilfe einer Antiquarin ist David viel unterwegs. Am liebsten über den Dächern Londons. Als er eines Abends  auf einem der Dächer ein Mädchen findet, das behauptet kein Herz mehr zu haben, wird David in einen Strudel von Ereignissen hineingezogen, deren Ausgang durchaus tödlich sein könnte. Aber die Zeit drängt und schon bald setzt er alles daran, Heaven dabei zu helfen ihr Herz wiederzufinden…
Meinung:  Während das Buch am Anfang noch eher wenig Eindruck hinterlassen hat, hat es mich mit dem Fortschritt der Geschichte immer weiter in seinen Bann gezogen.
Christoph Marzis Stil ist wie gewohnt ein wenig nostalgisch und poetisch und voller Musik- und Filmreferenzen. Es ist die richtige Mischung von Träumen und Realität, die mich immer wieder zu Marzis Büchern zurückbringt.

Die Beschreibungen, wie zum Beispiel der Dächer, der Buchhandlung oder dem Hausboot sind großartig und tragen auf jeden Fall dazu bei, dass man sich in der Umgebung des Buches wohlfühlt. Allerdings spielte für meinen Geschmack leider viel zu wenig des Buches an diesen Orten.

Waren mir die beiden Protagonisten am Anfang noch zu blass, gefielen mir die Ideen und Handlung sehr gut. Da David und Heaven mit der Zeit immer mehr Farbe bekamen, ist auch dieses Problem nur ein kleines Kapitel in der Geschichte. Sie haben Probleme und Sorgen und Vorgeschichten und Geheimnisse, die sie nur zögerlich miteinander teilen. Oder mit dem Leser. Das Buch wird immer spannender und besser, die Figuren glaubhafter. Es lohnt sich auf jeden Fall weiterzulesen, auch wenn man an manchen Stellen vielleicht das Gefühl hat, unzufrieden zu sein.
Denn unzufrieden bin ich in einem Punkt auf jeden Fall. Es ist mir schon öfters aufgefallen, dass Klappentext oder Titel von Marzis Büchern in die Irre führen und vielleicht Erwartungen schüren, die dann niemals erfüllt werden. Als würde man dem Leser vorher vorgaukeln wollen, dass das Buch mehr ist als es ist. Das beschert mir beim Lesen immer ein nagendes Gefühl, eine dumpfe Vorahnung, ein Da-muss-doch-noch-mehr-sein. Wie ein Stein in einem Schuh, den man nicht loswird. Wie nasse Socken, wenn man noch mindestens eine Stunde braucht, um zuhause anzukommen.

Also lasst mich noch einmal zusammenfassen: Es ist ein tolles Buch. Nostalgie, Realität, Fantasie, Spannung. Und wenn man sich nur auf das stetige Umblättern der Seiten konzentriert, wenn man sich nur auf die Geschichte konzentriert, dann wird man dieses Buch sicherlich genießen. Solange man sich nicht von manchen Dingen in die Irre führen lässt.

Advertisements

6 Kommentare zu „Rezension „Heaven – Stadt der Feen“

  1. Ich hatte das Hörbuch mal davon an und habs nach 20 min ausgemacht weil es mich gar nicht gepackt hatte. Dein Vergleich mit den falschen Erwartungen erinnert mich auch ein wenig an Film Trailer. Wenn dort die besten Szenen oder auch komplett falsch zu interpretierenden Szenen gezeigt werden. Mag ich auch nur in seltensten Situationen.

    Sehr schöne Rezension.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Sam!
      Am Anfang war ich auch nahe dran, das Buch wieder wegzulegen. Aber irgendwie hat es mich dann doch gepackt. Ich glaube, es war die alte Antiquarin. 😉
      In diesem Fall ist es der Untertitel „Stadt der Feen“ der einfach…falsch ist. Bei Marzis Büchern muss ich einfach vorsichtiger sein und nicht zu viel erwarten, dann werde ich vielleicht überrascht. 🙂
      Schönen Tag noch dir!
      LG, m

      Gefällt 1 Person

  2. Mir tut es leid, dass du falsche Erwartungen an dieses Buch hattest :/ Ich kann sowas gut nach vollziehen und habe von dem Titel des Buches auch mehr erwartet, dann habe ich deine Rezension gelesen und naja das hält mich jetzt schon von dem Buch ab :/
    LG Neyla

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Neyla!
      Tja, was soll ich sagen? Ich scheine dieses Problem generell bei Marzis Büchern zu haben. Es ist ein gutes Buch, toll geschrieben und eigentlich auch spannend, aber ich hatte halt einfach mehr…Feen erwartet. Eine zweite Welt hinter der ersten vielleicht.
      Wenn du dir das in Erinnerung rufst, gefällt dir das Buch vielleicht. 😉
      LG, m

      Gefällt 1 Person

Lust auf ein nettes Gespräch?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s