Allgemein

Küss mich-Blogtour, Tag 3

küssmichblogtour

Hallo, ihr Lieben!

Seit gestern ist der dritte Teil von Charlotte Coles Küss mich-Reihe „Küss mich einfach immer weiter“ erhältlich. Ich habe ein Exklusiv-Interview mit der Autorin ergattern können und ihr ein paar kurze Fragen stellen dürfen, die sie mir liebenswürdigerweise auch gleich beantwortet hat.

Hallo, Charlotte. Tja, jetzt ist dein neuestes Buch der Finley Meadows-Reihe da. Wie fühlst du dich dabei?

Surreal? Ich will schon so lange Geschichten erzählen… schon seit ich ein Kind war. Ein bißchen ist es wie ein Traum, dass tatsächlich so viele Leserinnen mit mir nach Finley Meadows kommen. Ich hoffe, ich wache nicht so bald auf. 😉

„Küss mich einfach immer weiter“ ist das dritte Buch der Serie. Hast du das Gefühl langsam ein bisschen Routine zu bekommen? Oder sind/kommen manche Wendungen immer noch überraschend?

Nein, noch keine Routine in Sicht! 🙂 Es ist immer wieder überraschend, wenn die Charaktere beim Schreiben ein Eigenleben entwickeln und damit die Handlung über den Haufen werfen. Hortensia und auch Adele haben mich mit einigen Dingen überrascht!

Wusstest du schon, dass es ein eigenes Buch für Adele geben würde, als du FM1 geschrieben hast?

Ich wusste schon im ersten Buch, dass ich Stoff für mehrere Bücher habe – es gibt einfach viel zu viele Charaktere, die mir ans Herz gewachsen sind. Und mit jedem Buch kommen ein paar neue Ideen dazu. Bis jetzt ist jedenfalls noch kein Ende in Sicht! 😉

„Küss mich zum letzten Mal“ erzählt wie die Geschichte von Adele und Rouven begonnen hat. War FM3 also nur eine logische Folge darauf?

„Küss mich zum letzten Mal“ war ursprünglich eigentlich als Backstory nur für mich gedacht, und als Vorbereitung für „Küss mich einfach immer weiter“. Aber dann wurde die Geschichte immer umfangreicher, und hat mir so gut gefallen, dass ich dachte, vielleicht gefällt sie anderen auch.

Ein großes Problem in dem Buch entsteht dadurch, dass ein Versprechen unbedingt gehalten werden will. Würdest du ein Versprechen halten, auch wenn du weißt, dass dein Schweigen jemanden verletzen wird?

Das ist eine schwierige Frage, auf die ich keine richtige Antwort habe. Wahrscheinlich ist die Grenze immer dann erreicht, wenn man mit seinem Schweigen bei anderen Schmerz verursacht.

Mit Adele hat diese Geschichte eine Protagonistin, die älter ist als die Frauen, denen man normalerweise in Liebesromanen begegnet. Hat dir dein Umfeld (Lektoren, Testleser, usw.) deshalb Kritik oder Besorgnis entgegen gebracht?

Bisher nicht – eigentlich haben mich alle darin bestärkt. Schließlich hat man auch jenseits der Fünfzig noch Anrecht auf ein Liebesleben, oder? Dass Liebesromane sich immer nur um Frauen bis maximal Ende Zwanzig drehen, ist sehr schade. Was nicht heißen soll, dass ich junge Protagonistinnen schlecht finde – aber ich denke, Heldinnen wie Reenie (die Mitte Dreißig ist) oder Adele (mit fast Sechzig) bringen einfach andere Themen mit. Im Gegensatz zu sehr jungen Frauen haben sie Familie, Kinder, vielleicht Enkelkinder. Sie entscheiden nicht nur für sich, sondern müssen auch auf ihre Familien Rücksicht nehmen. Außerdem ist es interessant zu sehen, wie sie ihre Erfahrung einsetzen, wie sie sich entwickeln. Ich mag vielschichtige Charaktere – egal, wie alt.

Danke für das nette Gespräch, liebe Charlotte. Hoffentlich ist dein nächstes Buch nicht mehr weit. 🙂


Weiter gehts mit der Blotour dann so:
19.5. Melli von Lesezauber verrät euch ein Rezept aus Reenies Küche
20.5. Jeanette von einebuecherwelt stellt euch Charaktere aus dem Buch vor
21.5. Christine von zauberhaftebücherwelten teilt einen Auszug aus dem Buch mit euch

Teilnahmebedingungen:

  • Buchstaben finden und zu einem Wort zusammensetzen
  • Lösungswort am Ende der Tour einsenden
  • Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten
  • Versand innerhalb von Deutschland, Österreich und die Schweiz
  • für Verlust auf dem Postweg wird keine Haftung übernommen
  • Adressermittlung erfolgt nur für das Gewinnspiel, die Adressen werden danach wieder gelöscht
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 29.05.2016 / 23:59 Uhr
  • Die Gewinner haben nach der Bekanntgabe bis zum 05.06.2016 Zeit sich zu melden (sollte sich ein Gewinner nicht melden, wird neu ausgelost)
  • der Rechtsweg ist ausgeschlossen, es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns
Advertisements

33 Kommentare zu „Küss mich-Blogtour, Tag 3

      1. Bin mit einem Nerd verheiratet, remember? 😉 Diese Dinge erzählt er mir beim Frühstück, sie fallen ungebremst in mein noch nicht wehrhaftes Bewusstsein und tauchen dann wie kleine gelbe Badeenten bei allen möglichen Gelegenheiten wieder auf. Schaumgeborene, quasi.

        Gefällt 1 Person

      2. Vielleicht brauchst du nur ein Schlückchen von diesem Gehirnfit-Zeugs für Pensionisten. Das, dass in diesen Frauenzeitungen beim Friseur beworben wird? Da kriegt man geistige Superkräfte. Selbst im hohen Alter. Stell dir mal vor, was es erst mit einem jungen Gehirn macht!

        Gefällt 1 Person

      3. Ich denke, ich bräuchte eher was für meine Hand-Augen-Koordination. Aber ich glaube, da hätte ich schon in sehr jungen Jahren mit dem Spielen anfangen müssen. Haben mir meine Eltern nicht erlaubt. Ha! Meine Zukunft! Sie ist ruiniert!

        Gefällt 1 Person

  1. Liebste m, liebe Charlotte,
    es ist ja nicht so, dass mir der Blick hinter die Kulissen nicht gefallen hat.
    Ganz im Gegenteil. Ich finde es immer wieder interessant, welch Eigenleben solch eine
    Geschichte entwickelt, sodass am Ende viel mehr als geplant dabei entsteht.
    Absolut HERRLICH hingegen ist eure Konversation danach. Was habe ich gelacht.
    Danke dafür. ❤
    Liebste Grüße, Hibi

    Gefällt 2 Personen

    1. *lach*
      Oh, immer wieder gerne. Schön, wenn noch irgendjemand mitlachen kann. Seit gestern lebe ich in konstanter Angst vor unsichtbaren Tetrissteinen, die mich ins Büro verfolgen. Sie könnten überall sein….😇
      LG, m

      Gefällt 1 Person

      1. Ich musste ja gestern an euch beide denken und in dem Zusammenhang herzlich lachen. 😀
        Brachten sie im Radio, dass es eine Tetris-Verfilmung geben soll. Nicht ein Teil, nicht zwei…nein, eine Trilogie soll das werden. Vielleicht könnten sie die eine oder andere Idee von euch verwenden.^^
        Liebst, Hibi

        Gefällt 1 Person

      2. Hallo, Hibi!
        Die wollen eine Tetris-Trilogie machen? Oh, das müssen wir gleich Charlotte erzählen. Das wär schon ziemlich cool. Die Frage ist jetzt natürlich, worum soll’s denn da bitte gehen?
        LG, m

        Gefällt mir

    1. Hallo, Yvonne!
      Schön, dass es dir gefallen hat. Es war ganz schön schwer sich Fragen auszudenken, die nicht zu viel vom Plot des Buches verraten. Aber ich glaube, Charlotte und ich haben das ganz gut hingekriegt. 🙂
      Viel Glück beim Enträtseln!
      LG, m

      Gefällt mir

Lust auf ein nettes Gespräch?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s