Allgemein

Rezension “Gregor und der Fluch des Unterlandes”

SONY DSC

Titel: Gregor und der Fluch des Unterlandes
Originaltitel: Gregor and the Marks of Secret
Autor: Suzanne Collins
Reihe: Unterland-Chroniken #4
Sprache: Deutsch
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3841500052
Format: Taschenbuch

Inhalt: Während eines Besuchs im Unterland, erreicht Gregor und Luxa ein verzweifelter Hilferuf. Die Huscher sind in Gefahr! Heimlich machen sich die beiden auf den Weg, nur um festzustellen, dass die Huscher verschwunden sind. Gemeinsam mit ihren Fliegern, Gregors Schwester Boots, der Kakerlake Temp und Luxas Cousins Hazard und Howard begeben sie sich auf die Suche. Doch bald finden sie heraus, dass die Lage noch viel schlimmer ist als sie es sich ausmalen hätten können…

Meinung: Die Spannung reißt nicht ab. So einfach ist das.
Suzanne Collins vierter Teil der Unterland-Chroniken ist genauso spannend und actionreich wie seine Vorgänger und man wird immer tiefer ins Unterland hinein gezogen. Buchstäblich.

In “Gregor und der Fluch des Unterlandes” lernen wir wieder großartige neue Charaktere kennen. Twirltongue, der Fluch und Cartesian sind drei davon und ich bin wie immer fasziniert davon, wie die Autorin neue Figuren einführt und wie vielschichtig und plastisch diese wirken. Darin ist Frau Collins wirklich ganz groß.
Allerdings weiß ich auch im vierten Teil nicht wirklich, was ich mit Luxa anstellen soll. Ich kann nicht sagen, ob sie mir sympatisch ist oder nicht.
Die Beziehung zwischen Gregor und den anderen Figuren – insbesondere Luxa – ist ständig im Wandel, was einer der Gründe ist, warum alles so echt wirkt. Das ist im echten Leben eben auch so und das finde ich sehr gut beschrieben.

Insgesamt zeichnet sich dieses Buch allerdings durch seine düstere, drückende Stimmung aus. Es ist viel dunkler und schwärzer als seine Vorgänger und dass wir uns am Rande eines Krieges befinden, ist nicht zu übersehen. Zwar halten sich die Toten bei unseren Helden in Grenzen, aber dafür bekommen wir es mit vielen sinnlosen Tötungen und sogar Massenmorden zu tun, wobei sich einem der Magen umdrehen will.
All das lässt mich wieder einmal zweifeln, ob das Buch für 10jährige geeignet ist.

Alles in allem ist “Gregor und der Fluch des Unterlandes” ein großartiger und starker vierter Teil der Reihe. Er hat Action, er hat Spannung und einen gut durchdachten Plot, wenn er auch für meine Begriffe für ein Kinderbuch fast schon zu grausam war. Ich hatte das Buch schnell durch und bin schon gespannt auf den nächsten Teil.

 

Let's chat!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.