Allgemein

Rezension „Lilith Parker – Insel der Schatten“

SONY DSC

Titel: Lilith Parker – Insel der Schatten
Autor: Janine Wilk
Reihe: Lilith Parker #1
Sprache: Deutsch
Verlag: Planet Girl
Seitenanzahl: 362
ISBN: 978-3-522-50142-2
Format: Gebunden

Inhalt: Weil ihr Vater – ein berühmter Archäologe – nach Burma reisen muss, wird Lilith bei ihrer Tante in Bonesdale untergebracht. Dabei bekommt sie bei ihrer Ankunft auf der Insel fast einen Herzinfarkt. Überall Geister und Zombies und Vampire! Die Insel ist nämlich bekannt dafür, das ganze Jahr über Halloween zu feiern. Aber als Lilith dann von bösartigen Krähen angegriffen und von Werwölfen durch den Schattenwald gejagt wird, steht fest, dass sich hinter der gruselig-bunten Fassade von Bonesdale noch etwas ganz anderes verbirgt…

Meinung: Lilith Parker – Insel der Schatten hat man allein wegen der Optik gerne im Regal stehen. Das Design des Buchs ist zauberhaft, sowohl außen als auch innen. Am Anfang hatte ich ein paar Probleme mit Stil und Lesefluss. Die Dialoge wirkten hölzern und aufgesetzt und ich stolperte über einzelne Sätze. Dies hat sich nach dem ersten oder zweiten Kapitel dann aber gelegt. Vermutlich musste ich mich erst an den Stil gewöhnen.

Zwar ist das Buch nicht in der Ich-Perspektive geschrieben, aber trotzdem weiß der Leser nicht mehr als Lilith. Das gibt dem Leser die Möglichkeit die Gesetzmäßigkeiten dieser Welt langsam und auf spannende Art und Weise zu lernen. Ich fühlte mich nie mit Regeln dieser Welt überflutet, was für ein Kinderbuch definitiv falsch gewesen wäre.

Die Charaktere sind sympatisch bis gruselig und gut gezeichnet. Jeder hat wenigestens ein bisschen Hintergrund, was dem Buch genügend Tiefe gibt. Ich mochte Lilith und Emma und besonders Mildred, Matt hingegen mochte ich nicht besonders. Interessant fand ich die Namensgebung der Figuren. Hier hat sich die Autorin sicherlich viele Gedanken gemacht.

Besonders gut eingefangen hat die Autorin die Gruselatmosphäre von Bonesdale. Es ist keine kalte, blutige Gruseligkeit, sondern ein warme Nebelnacht-mit-Wolfsgeheul-Gruseln. Hier merkt man dem Buch an, dass das Buch für eine bestimmte Altersklassse gedacht ist und auch nicht mehr zu sein versucht. Es hat ein spannendes, gut durchdachtes Finale und macht am Ende Lust auf mehr. Mehr kann man sich von einem Buch nicht wünschen.

Advertisements

5 Kommentare zu „Rezension „Lilith Parker – Insel der Schatten“

  1. Wie schön, dass du dich noch in den Schreibstil einfinden konntest. Ich brauche häufig auch ein oder mehrere Kapitel, bis ich flüssig lesen kann – andererseits sind die Bücher, bei denen ich das nicht brauche, meist die am besten bewertetsten.

    Vielleicht läuft mir das Buch ja mal in der Bibliothek über den Weg. So ein angenehmes Gruseln hin und wieder kann ja ganz nett sein 🙂

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Jacy

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Jacy!
      Ich hab ein bisschen gebraucht und manche Charaktere mochte ich bis zum Schluss nicht. Bei manchen habe ich bis zum Schluss erwartet, dass sie etwas Unvorhersehbares machen, das dann doch nicht passiert ist. Es ist halt doch ein Kinderbuch. Aber nett für Zwischendurch.
      Dir auch ein schönes Wochenende. 🙂
      LG, m

      Gefällt mir

  2. Huhu m!
    Ich habe alle Liith Bücher gelesen und bin ein großer Fan von ihnen. Besonders gefallen hat mir, dass sich Janine Wilk über die Bücher hinweg selbst mächtig entwickelt hat.
    Den letzten Band fand ich am Schluss ein wenig „naja“ – aber auch gut.
    Liebe Grüße
    Mina

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Mina!
      Schön zu wissen, dass sich die Autorin über die Bücher weiterentwickelt. Ich werde mit dem nächsten Band wohl noch warten, bis ich ein paar der Bücher gelesen habe, die hier rumliegen, aber ich möchte die Reihe gerne weiterverfolgen. 🙂
      LG, m

      Gefällt 1 Person

Lust auf ein nettes Gespräch?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s