Allgemein

Rezension “Gregor und der Spiegel der Wahrheit”

SONY DSC

Titel: Gregor und der Spiegel der Wahrheit
Originaltitel: Gregor and the curse of the warmbloods
Autor: Suzanne Collins
Verlag: Oetinger
Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 336
ISBN: 978-3841500045
Format: Taschenbuch

Inhalt: Gregor macht sich langsam Sorgen. Schon länger hat er keine Nachricht aus dem Unterland erhalten. Und die Sorgen sind sogar berechtigt: Im Unterland ist die Pest ausgebrochen! Als nicht nur sein Flieger Ares sondern auch seine Mutter angesteckt wird, macht sich Gregor mit seiner Schwester Boots und neuen Mitstreitern auf den Weg. Es gilt die Prophezeiung des Blutes zu erfüllen…

Inhalt: Es geht zurück ins Unterland! Mit jedem Buch freue ich mich mehr über eine Rückkehr in das Reich unter New York und auf ein Wiedersehen mit den Fliegern, den Krabblern und Nagern, den Menschen Regalias und natürlich mit Gregor und Boots.
Die Figuren sind so liebevoll gezeichnet und haben so viel Tiefe, dass sie die Messlatte für jedes andere Buch und jeden anderen Charakter noch höher legen. Auch in “Gregor und der Spiegel der Wahrheit” lernen wir viele tolle neue Charaktere kennen, wie Hamnet und seinen Halbländersohn Hazard, wir lernen Ratten kennen und einen Zischer und dringen in einen Teil des Unterlands vor, den wir bisher noch nicht kennen. Überhaupt gibt es in jedem neuen Teil der Unterland-Chroniken so viel Neues zu sehen. Das macht so viel Spaß und ist interessant und gleichzeitig sind der eher düstere Plot und all die Gefahren und Toten nichts, was einem eine Freude bereiten sollte. Es steckt einfach so viel Spannung in diesem Buch.

Es erstaunt mich immer wieder wie Suzanne Collins teilweise so mir nichts dir nichts ihre Figuren abschlachtet. Es macht das ganze so real, weil ich der Sensenmann in der echten Welt schließlich auch keinen Unterschied zwischen “den Guten” und “den Bösen” macht. Trotzdem könnte man meinen, dass die Autorin all die tollen Figuren irgendwie lieb gewonnen hat und sie vielleicht länger behalten würde. Aber naja. Wie auch bei den ersten beiden Teilen der Reihe kann ich es nicht so richtig mit meinem Gewissen vereinbaren, das Buch einem Zehnjährigen zu empfehlen. Allen anderen rate ich dringendst diese Bücher zu lesen und auch dem dritten Teil genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Viel Spaß dabei.

Let's chat!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.