Allgemein

Rezension “Gregor und der Schlüssel zur Macht”

SONY DSC

Titel: Gregor und der Schlüssel zur Macht
Originaltitel: Gregor and the prophecy of bane
Autor: Suzanne Collins
Sprache: Deutsch
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl: 302
ISBN: 978-3-8415-0003-8
Format: Taschenbuch

Inhalt: Nie wieder wollte Gregor ins Unterland zurück. Doch als seine kleine Schwester Boots beim Spielen im Central Park plötzlich dorthin verschwindet, hat Gregor keine andere Wahl. Bald schon sieht er sich einer neuen Prophezeiung gegenüber, die besagt, dass der Krieger den Wasserweg nehmen und den Fluch töten soll. Weil er sonst das verlieren könnte, was ihm am wichtigsten ist…

Meingung: Endlich geht es zurück ins Unterland! Auch wenn der Protagonist Gregor dieser Aussicht nicht so zugetan ist. Ich war auf jeden Fall wahnsinnig gespannt, wie es denn weitergeht im Unterland, nachdem Gregor mit seinem Vater und seiner Schwester wieder an die Oberfläche zurückgekehrt ist.

Henrys Verrat sitzt immer noch tief, der Flieger Ares, mit dem Gregor sich verbunden hat, wird immer noch gemieden und eine neue Prophezeiung gibt es auch noch. Das Buch hält auf jeden Fall was die Erwartungen und der Klappentext versprechen.
Zu den altbekannten und beliebten Charakteren wie der Protagonist Gregor, seine kleine Schwester Boots, der verschlagene Ripred und der starrköpfigen Luxa kommen neue spannende Charaktere hinzu. Howard, Luxas Cousin vom Quell oder die duftsehende Ratte Twitchtip, um nur zwei zu nennen. Wieder einmal muss man Suzanne Collins für ihr Talent, Charaktere mit Tiefgang zu erschaffen, deren Schicksal man sich zu Herzen nimmt.

Zu Herzen nehmen ist übrigens ein gutes Stichwort, denn wieder scheut die Autorin nicht davor zurück, auch mal Charaktere um die Ecke zu bringen, die zu den “Guten” gehören. Und das ohne mit der Wimper zu zucken. Wieder mal ein Grund, um dieses Buch nicht ohne lange Nachzudenken einem Zehnjährigen in die Hand zu drücken.
Obwohl der zweite Teil definitiv kürzer ist als der erste, zeigen sich hier deutliche Verbesserungen im Spannungsaufbau und -bogen. Der Höhepunkt der Geschichte wurde gut ausgefeilt und war nicht nach drei Seiten vorbei wie beim ersten Teil. Außerdem endet das Buch mit einem ganz fiesen Cliffhanger, der einen geradezu dazu zwingt weiterlesen zu wollen. Da können wir uns glücklich schätzen, dass der dritte Teil schon erschienen ist.

Wem der erste Teil gefallen hat und noch nicht genug bekommen hat vom Unterland, der sollte sich “Gregor und der Schlüssel zur Macht” auf jeden Fall zu Gemüte führen. Spannung, Action und Rätsel garantiert! Fliegt hoch, ihr Blogger!

Let's chat!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.