Allgemein

Top Ten Thursday

e0758-top2bten2bthursday

Es ist Donnerstag und somit wieder Zeit, um eine Liste für den TTT von Steffis Bücher Bloggeria zu erstellen. Heute mit folgendem Thema:

10 Bücher, die du im Winter lesen möchtest

Märchenblut

 Als die erste verstümmelte Frauenleiche im Schifferstädter Wald entdeckt wird, ahnen Hauptkommissarin Elli Werner und ihr Chef Thomas Brunner nicht, welches Grauen sie erwartet. Ein psychopathischer Serienmörder hat begonnen, Frauen auf bestialische Weise zu Tode zu quälen. Der Killer hinterlässt bei jedem Opfer ein Zitat aus den Märchen der Brüder Grimm. Noch während sie versuchen, ihn zu fassen, gerät auch Elli ins Fadenkreuz des Psychopathen.

 

Dafür ist man nie zu alt Natürlich gibt es weder das Christkind noch den Weihnachtsmann – aber wenn doch, dann haben sich die beiden gegen Pia verschworen. Die hätte den 24. Dezember gerne in ihrer ersten eigenen Wohnung verbracht. Für den ganzen Festtagszirkus ist sie mit fast 20 Jahren schließlich viel zu alt! Doch es hilft nichts: Sie muss nach Hause zu Mama und Papa und der kleinen Schwester. Die haben für den Heiligabend allerdings Besuch eingeladen – Ben, den mit Abstand letzten Menschen, mit dem Pia unter dem Weihnachtsbaum sitzen will. Und das bleibt nicht die einzige Überraschung…

 

Wundmal

Ein Autounfall mit tödlichem Ausgang, im Kofferraum blutige Folterwerkzeuge: Der Mord an einer alten Frau und ihrem Enkel führt Jennifer Leitner und Oliver Grohmann ins Herz des organisierten Verbrechens – und auf die Spur eines geisterhaften Killers, um den sich zahlreiche Mythen und Legenden ranken. Ihre Ermittlungen bringen den Mörder bald in Bedrängnis. Mit fatalen Folgen …

 

Teslas irrsinnig böse und atemberaubend revolutionäre Verschwörung

Nick und seine Freunde versuchen, die Erfindungen von Nikola Tesla zurückzubekommen, um sie endlich zu einer einzigen Maschine zusammenzusetzen. Doch die Gegenstände üben immer mehr Macht auf ihre Besitzer aus und Nick ist geradezu besessen von seiner Aufgabe. Bald ist sich niemand mehr so ganz sicher, ob Tesla tatsächlich nur gute Absichten verfolgt hat …

 

Eat, Pray, Love

Elizabeth beschließt, ganz von vorne anzufangen. Sie lässt New York hinter sich und tritt die Reise ihres Lebens an: Dolce Vita in Italien, Meditationslehre in einem indischen Ashram und schließlich die glückliche Balance zwischen innerem und äußerem Glück auf Bali. Der ehrliche und bewegende Erfahrungsbericht von Elizabeth Gilbert ist ein preisgekrönter, internationaler Bestseller.

 

Veronika beschließt zu sterben
Die Geschichte einer unglücklichen jungen Frau, die sterben will und erst angesichts des Todes entdeckt, wie schön das Leben sein kann, wenn man darum kämpft und etwas riskiert. Ein wunderbares Buch über die Prise „Verrücktheit“, die es braucht, um den eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen, und eine große Liebeserklärung an das Glück in jedem von uns.

 

 

World After

When a group of people capture Penryn’s sister Paige, thinking she’s a monster, the situation ends in a massacre. Paige disappears. Humans are terrified. Mom is heartbroken. Penryn drives through the streets of San Francisco looking for Paige.

 

 

 

TotenhausBei einer Exhumierung auf einem Innsbrucker Friedhof werden in einem Sarg zwei Köpfe und vier Beine gefunden. Schnell wird klar, dass es sich um ein Verbrechen handeln muss, dass hier die Leichenteile eines vor einem Jahr spurlos verschwundenen Schauspielers liegen. Nur eine Person kommt als Täterin in Frage: die Bestatterin, die die Verstorbene damals versorgt und eingebettet hat. Es gibt keinen Zweifel daran, dass Brünhilde Blum den Schauspieler getötet hat. Doch die ist wie vom Erdboden verschluckt…

Stimmen

Menschen, die wirr vor sich hinmurmeln. Die sich entblößen, Stimmen hören: Die Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord ist auf besonders schwere Fälle spezialisiert. Als einer der Ärzte ermordet in einem Untersuchungsraum gefunden wird, muss die Ermittlerin Beatrice Kaspary versuchen, Informationen aus den Patienten herauszulocken. Aus traumatisierten Seelen, die in ihrer eigenen Welt leben. Und nach eigenen Regeln spielen…

 

Der Weisheit letzter Kuss Isabel ist überzeugt, dass ein Fluch auf ihr lastet. Schon ihre Jugendliebe Ford Hendrix hat all ihre Versuche ignoriert, mit ihm in Kontakt zu treten. Jetzt hat ihr Ehemann sie für einen anderen Mann (genau!) verlassen. Und anstatt eine gefeierte Star-Designerin bei der Fashion Week in New York zu werden, muss sie sich in ihrer Heimatstadt Fool’s Gold um den Brautmodenladen ihrer Eltern kümmern. Doch danach, das schwört sie sich, wird sie die Provinz hinter sich lassen und ihre Träume wahr machen!

 

Ich liebe diese Themen, wenn man auflisten kann, was man sich für eine Jahreszeit so vornimmt. Vor allen Dingen weil ich dann immer zurückschaue und sehe, was ich alles geschafft habe und was ich nicht gelesen habe. Die Bücher, die ich nicht gelesen habe, überwiegen meistens. 😉 Wenn ich über die Liste so drüber schaue, ist sie eigentlich ganz schön bunt gemischt, auch wenn vier Krimis drauf sind.

Wie sieht das denn bei euch aus? Was habt ihr euch für den Winter vorgenommen?

Advertisements

25 Kommentare zu „Top Ten Thursday

  1. Palimpalim…es ist DONNERSTAG !^^
    Da bin ich wieder und auch wenn wir keine Gemeinsamkeiten haben, ist doch das eine oder andere Buch bei dir dabei, auf das ich ein Auge geworfen habe. 😉
    „Dafür ist man….“ hatte ich bei LB gesehen. Da es dies bisher `nur´ als ebook gibt, bin ich daran vorbeigeschlendert, weil es für mein Weihnachts-Bib-Paket leider nicht in dem Format geht.
    „Angelfall“ habe ich ja gestern hier schon kommentiert. Das hatte ich schon bei einem anderen TTT in der Liste, daher ist es diesmal nicht dabei. Zudem wäre es schon schön, wenn „World After“ sowie „End of Days“ dann schon auf Deutsch erschienen wären, sodass ich weiterlesen kann.
    Die Tesla – Reihe habe ich mir auch schon vermerkt. Mal schauen, wann es dazu kommt. 😉 Aktuell haben wir hier daheim „Darkmouth“ als gemeinsames Buch, aus dem wir jedem Abend ein paar Kapitel zusammen lesen.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Donnerstag 😉
    Liebste Grüße,
    Hibi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Hibi!
      Ja, es ist Donnerstag! Und ich freue mich, dass du vorbei geschaut hast. Die Tesla-Reihe ist toll, das wäre sicherlich ein tolles Gemeinsam-Buch für euch. Ich hatte auf jeden Fall meinen Spaß damit.
      „Dafür ist man nie zu alt“ hab ich gestern auf Lovelybooks gewonnen. Ich gewinne sonst nie irgendwas, deshalb hab ich mich gleich doppelt gefreut. Nebenbei hab ich da auch noch die Möglichkeit der Autorin Löcher in den Bauch zu fragen. Glaube ich. 😀
      LG, m

      Gefällt mir

      1. Ja man muss ja schon mal über den Donnerstag gesprochen haben.^^
        Ich habe mir fast schon gedacht, dass du Glück bei LB hattest und gratuliere natürlich zu diesem ersten Gewinn. Wenn die Autorin oder der Autor dabei ist, macht so eine Runde noch viel mehr Spass, finde ich.
        Was deinen letzten Kommentar bei mir betrifft.
        Die Welt dreht sich weiter und wir drehen uns mit. Wenn wir es geschickt anstellen oder eben mir einer Portion Glück entwickeln wir uns weiter. Was uns früher hat im Dreieck springen lassen, entlockt uns heute vielleicht nur noch ein Lächeln oder ein Kopfschütteln.
        Dies alles trifft auch auf die Rezensionen zu. Ich kenne deine beschriebene Unzufriedenheit. Entweder habe ich diese komplett gelöscht, denn Zahlen/Masse ist für mich nicht wichtig oder ich habe die Betrachtung neu geschildet, wenn ich es denn zusammengebracht habe. In „von alten Dingen loslassen“ bin ich echt gut. Es gibt so vieles in der Gegenwart über das man sprechen und schreiben kann. Und noch viel mehr in der Zukunft, das hoffen, freuen und staunen lässt. 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Oh, ich wäre durchaus zu dir gekommen und hätte geschaut, ob da noch eine Antwort da ist. Danke für deine lieben Worte. So schlimm ist es ja auch nicht. Wer weiß, vielleicht werde ich in einem Jahr den Kopf über die Rezis schütteln, die ich heute schreibe. In dieser ganzen Akzeptanz-Sache entwickle ich mich noch, obwohl ich schon viel entspannter bin als noch vor, was weiß ich, einem halben Jahr oder so. Ich hab da in letzter Zeit echt Fortschritte gemacht. 🙂
        Liebe Grüße an dich, liebe Hibi. ❤

        Gefällt mir

  2. Hallo!

    Du hast dir eine sehr schöne Liste für den Winter zusammengestellt.

    „Veronika beschließt zu sterben“ hat mir allerdings nicht gefallen. Ich fand die Geschichte irgendwie merkwürdig und eine Sexszene hat mich etwas verstört. 😀

    Bei „Märchenblut“ ist das Cover sehr ansprechend. „Totenhaus“ und „Stimmen“ warten zumindest auf der Wunschliste.

    Wünsche dir schöne Winterlesestunden mit den Büchern!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Nicole!
      Ich war gerade bei dir. Bei „Märchenblut“ werde ich mir wohl das ebook holen und Totenhaus liegt auf dem SuB. Nachdem mir „Totenfrau“ sehr gefallen hat, hoffe ich, dass dem Autor bei der Fortsetzung der gleiche Geniestreich gelungen ist. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt.
      LG, m

      Gefällt mir

    1. Hallo, du!
      Tesla ist ein wirklich nettes Kinderbuch, allerdings ist dieses hier der zweite Teil. Der erste Teil heißt „Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis“. Ach, ich liebe Bücher mit solch ewig langen, verrückten Titeln. 🙂
      LG, m

      Gefällt mir

  3. Gutwn Morgen,
    da sind ja ein paar Bücher dabei, die auf mwinw Wunschliste wandern können 🙂 Kennen tu ich jedenfalls noch keines aus deiner Liste. Allerdings habe von Aichner und Poznanski schon andere Bücher gelesen.

    LG
    Tina

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo, Tina!
      Oh, wenn du Krimis magst, dann kann ich dir den ersten Teil von Frau Poznanskis Reihe „Fünf“ auf jeden Fall empfehlen. Ich hab dieses Buch geliebt und lese es immer wieder, wenn ich mal wieder einen Krimi brauche und nicht weiß zu welchem ich greifen soll. 🙂
      LG, m

      Gefällt mir

  4. „Stimmen“ ist ja tatsächlich mein liebster Kaspary-Fall und „Veronika beschliesst zu sterben“ fand ich total schön, bin bei Coelho aber immer seeeeeehr subjektiv; ich liebe dessen Art zu erzählen einfach, das wird für mich eigentlich nur noch von Gabriel Garcia Marquez getoppt.

    „Märchenblut“ klingt ungemein spannend und „Dafür ist man nie zu alt“ hört sich ebenso nach einer schönen Geschichte an, wobei mich Gabriella Engelmanns Romane bislang nicht so richtig begeistern konnten. Na, mal sehen. 🙂

    LG,
    Tanja

    Gefällt 1 Person

Lust auf ein nettes Gespräch?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s