Allgemein

Top Ten Thursday

e0758-top2bten2bthursday

 

Das heutige Thema, das für die Aktion „Top Ten Thursday“ ausgesucht wurde, lautet:

10 Bücher, die du bei einer Leseflaute empfehlen würdest

Genau genommen ist diese Frage wirklich schwierig  zu beantworten. Wenn man eine Leseflaute hat, dann hat man eben eine Leseflaute. Dann tut man bestimmt andere Dinge, die einem Spaß machen und die man eben in dieser Zeit lieber tut als lesen. Außerdem hat jeder Mensch einen anderen Lesegeschmack – es gibt also keine allgemein gültigen Bücher, die man gegen eine Leseflaute verschreiben könnte, wie Aspirin gegen Kopfschmerzen. Trotzdem will ich mal versuchen, euch ein paar Ideen zu liefern.

Mach dieses Buch fertig

Wer hier eine neue Geschichte erwartet, wird sie leider nicht finden, denn dieses Buch ist eigentlich kein richtiges Buch. Mit diesem Buch soll man alle möglichen Dinge anstellen, die ein Buchliebhaber niemals mit einem Buch machen sollte. Seiten anzünden. Anmalen. Mit unter die Dusche nehmen. Eigentlich perfekt, wenn man mal so gar keine Lust auf Bücher hat.

 

 

 

Ist meine Hose noch bei euch?

Dieses Buch (und seine Nachfolger) beinhaltet die verrücktesten SMS, die Leute im betrunkenen und nüchternen Zustand zu jeder Tages- und Nachtzeit so verschicken. Es ist kurzweilig und kann nach jeder Seite getrost unterbrochen werden, wenn man keine Lust mehr hat, ohne dass man sich Sorgen machen müsste, später nicht mehr mitzukommen. Ist auch (und vor allen Dingen) als Hörbuch sehr empfehlenswert.

 

 

»Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt«

Kleine Anekdoten aus dem Cockpit, dem Passagierraum, beim Boarding und während des Fluges. Für Leute mit und ohne Flugangst. Einfach mal Zwischendurch. Als Alternative erzählt „Sorry, wir haben uns verfahren“ Geschichten von der Bahn.

 

 

 

 

Der Grüffelo (Pappbilderbuch)

Ja, es handelt sich hierbei um ein Kinderbuch mit nicht mehr und nicht weniger als 26 Seiten. Aber ganz ehrlich, wer bekommt schon jemals genug von: „Oh, Schreck! Oh, Graus, ich fürcht mich so! Es gibt ihn doch, den Grüffelo!“ ? 🙂 .

 

 

 

Die große WörterfabrikNoch ein Kinderbuch, auch wenn ich mir sagen lassen musste, dass Kinder es aufgrund der Zeichnungen eigentlich nicht besonders ansprechend finden. Ich liebe dieses Buch sehr, finde die Zeichnungen und die Geschichte zauberhaft und wenn dieses Buch eure Einstellung  zu Büchern während einer Leseflaute nicht verändern kann, dann weiß ich es auch nicht.

 

 

Ja, es sind nur fünf Bücher geworden. Mehr fallen mir beim besten Willen nicht ein. Wie gesagt, ich denke, dass eine Leseflaute nicht unbedingt etwas Schlechtes ist. Irgendwann wird man sie schon wieder überwinden. Und wenn nicht, dann entgehen einem zwar sicherlich viele wundervolle Geschichten, aber man hat bestimmt ein Interesse für etwas anderes entwickelt.

Ich bin schon sehr gespannt, was ihr alles auf euren Listen habt und was ihr von meiner Auswahl haltet. Würden euch meine Bücher aus einer Leseflaute herausholen?

Advertisements

8 Kommentare zu „Top Ten Thursday

  1. Huhu 🙂
    Uiuiui ich kenne nur den Grüffelo 0.o Leider keine Gemeinsamkeiten!
    Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass eine Leseflaute nicht unbedingt etwas schlechtes sein muss – ich widme mich meistens dann meinen anderen Hobbys.
    Liebe Grüße
    Janine

    Gefällt mir

  2. Hallo!

    Eine witzige Auswahl! 🙂 „Der Grüffelo“ steht auch bei uns im Regal – ich habe ihn früher meinem Sohn oft vorgelesen. Die ersten drei Bücher hören sich auch lustig an. Schöne und leichte Unterhaltung für zwischendurch. 🙂

    Einen schönen Tag dir noch und liebe Grüße
    von Tina

    Gefällt mir

  3. Hey,

    also ich erinnere mich, dass „Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt“ mich damals aus eine Leseflaute rausgeholfen hat. 🙂 Weil es so kurze Erzählungen sind, ging das einfach gut und es war sehr unterhaltsam. 🙂

    Leseflauten sind für mich zeitlich eingeschränkt und haben wirklich etwas mit plötzlicher Unlust auf Lesen zu tun, obwohl sonst alles gleich ist. 🙂 Natürlich ist das etwas anderes, wenn sich Interessen verschieben, sich etwas gravierend verändert und man deswegen nicht mehr so viel liest. 🙂

    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt mir

Lust auf ein nettes Gespräch?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s